Membranbiologie von WABAG Schweiz für die Kläranlage Lauterbrunnen

In Lauterbrunnen, einem beliebten Winter-Tourismusort in den Schweizer Alpen, wird die Kläranlage mit einer modernen und flexiblen Membranbiologie (MARAPUR®- das MBR-Verfahren von WABAG) für die saisonalen Spitzenbelastungen aufgerüstet. Die Gemeinde verlässt sich dabei auf WABAG als Spezialist sowohl für MBR als auch für Umbauten und Erweiterungen in schwierigem Umfeld. Der Vertrag wurde im September 2015 unterschrieben.

In der touristischen Nebensaison reinigt die Kläranlage die kommunalen Abwässer von rund 3.000 Einwohner-/Innen. Im Winter, mit den Skitouristen, beherbergt die Region in Spitzenzeiten bis zu 12.500 Personen. Die bestehende Kläranlage konnte den hohen Anforderungen des Gewässerschutzes nicht mehr entsprechen und wird jetzt um- und aufgerüstet. WABAG ersetzt die bestehende Tauchtropfkörper-Technik durch eine moderne MARAPUR®-Membranbiologie. Diese Kombination aus Belebtschlammbiologie und Membranfiltration kann die großen saisonalen Schwankungen bewältigen und dabei gleichzeitig eine ganzjährige Nitrifikation sicherstellen.

WABAG konnte mit einer kompakten, maßgeschneiderten Lösung, die den knappen Platzverhältnissen Rechnung trägt und sich optimal in die bestehende Anlage integrieren lässt, den Kunden überzeugen. Der Umbau erfolgt bei laufendem Betrieb in zwei Etappen mit Inbetriebnahmen im Jahr 2017 und 2018.

Der Auftrag beinhaltet Design, Engineering, Lieferung, Montage und Inbetriebsetzung der elektromechanischen Ausrüstung und Messtechnik für die Membranbiologie inkl. vorgeschalteten Feinsieben. Zudem zeichnet WABAG für die Demontage der Altanlage verantwortlich.

Spezialist für schwierige Aufgaben: eine MBR-Anlage im Berg in Zermatt

Die Expert-/Innen der WABAG in der Schweiz haben bereits für Zermatt am Fuße des Matterhorns eine ähnlich schwierige Aufgabe in einem noch größeren Maßstab gelöst. Auch hier konnte die bestehende Kläranlage den Spitzenbelastungen, die mit dem Tourismus einhergehen und zwischen 6.000 EGW bis max. 60.000 EGW variieren, hinsichtlich Reinigungsgrad und Kapazität nicht mehr gerecht werden und wurde von WABAG in den Jahren 2011-2013 komplett saniert und mit moderner MARAPUR® – MBR-Technik ausgerüstet. 

Einen zusätzlichen Schwierigkeitsgrad stellte dabei die Unterbringung der Kläranlage dar. Sie befindet sich in Zermatt im Berg in Kavernen in einer Tiefe bis zu 200 m. Zusätzlich mussten die Umbauarbeiten bei laufendem Betrieb erfolgen. Mit 60.000 EGW ist Zermatt die größte kommunale Membranbelebung in der Schweiz. Die fertiggestellte Anlage wurde Anfang 2014 an die Gemeinde Zermatt übergeben.